Berechtigtes Schutzinteresse der rumänischen Bürger vor Straßenhunden

 

Vor allem in Städten kann das Zusammenleben mit Straßenhunden für manche Menschen unangenehm sein, nicht jeder ist ein Hundefreund, nicht jeder kann sich auf Hunde einstellen selbst dann nicht, wenn die Straßenhunde seit Jahrzehnten zum „Mitbewohner“ dieser Menschen zählen. Für Bürger in Städten und Gemeinden ist es legitim, dass ihre Schutzinteressen von der Politik ernst genommen werden.  Allerdings ist es absurd anzunehmen, dass die Menschen deshalb diese unwürdigen Fang-und Tötungsmaßnahmen mit der damit verbundenen Geschäftemacherei gewollt haben - im  Gegenteil. In jedem Staat der Welt fordert man als Bürger von seinen Politikern saubere und er-tragbare Lösungen.

 

Einer aktuellen  Umfrage eines professionellen rumänischen Meinungsforschungsinstituts  nach würden es 66 % der Menschen ablehnen, eine Partei zu wählen, die für die Tötung der Streunerhunde ist.

 

Eine klare Botschaft! Siehe Umfrage